47 Artikel (8 Seiten, 6 Artikel pro Seite)


60 Jahre Kreismusikschule Uckermark

Auf eine nunmehr 60-jährige Geschichte kann die Kreismusikschule Uckermark, die aus der Musikschule Prenzlau hervorgegangen ist, zurückblicken.
Noch vor der Gebietsreform in der DDR wurde sie auf Beschluss der Regierung des Landes Brandenburg zum 01. Januar 1953 gebildet. Die Musikschule, die damals noch Volksmusikschule genannt wurde, war somit die erste Einrichtung für die musische Ausbildung im neu gegründeten Bezirk Neubrandenburg, dem der Kreis Prenzlau zugeordnet wurde. Heute gehört sie neben Cottbus und Potsdam zu den drei ältesten  und traditionsreichsten Musikschulen im Land Brandenburg.

Foto: KMS

mehr...

 

Kammerchor Prenzlau

Konzertreise nach Russland
22. bis 30. September 2012

Kammerchor Prenzlau
Klavier:  Benjamin Levitsky
Leitung: Jürgen Bischof
Werke für Chor und Klavier von Johannes Brahms, Robert Schumann, Gioachino Rossini und Genadij Wawilow sowie Chorwerke a cappella aus Deutschland, Russland, Ungarn, Italien, Frankreich und England in der jewei-ligen Originalsprache
Auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt Pochwistnewo (Gouvernement Samara) gestaltete der Kammerchor der Kreismusikschule Uckermark mehrere Konzerte in Russland.

Auf dem Klavier wurde der Kammerchor begleitet von Benjamin Levitsky, der am Staatlichen Konservatorium Kiew und am Tschaikowski-Konservatorium Moskau Klavier und Komposition studierte. Heute ist er als Konzertpianist und als Gastdozent am Moskauer Musikinstitut "Ippolitow Ivanow" sowie seit 2011 als Klavierpädagoge und Korrepetitor an der Kreismusikschule Uckermark tätig. Als besondere Geste für die Gastgeber hatte der Kammerchor eines der beliebtesten  Lieder aus der Region Samara sowie andere Chorwerke in russischer Sprache einstudiert.
Pochwistnewo ist seit 1997 Partnerstadt von Prenzlau.
Das Gastspiel wurde gefördert aus Mitteln des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, des Verbandes der Musik- und Kunstschulen des Landes Brandenburg, des Freundeskreises der Kreismusikschule Uckermark e.V., des Prenzlauer Städtpartnerschaftsvereins e.V. und der Sparkasse Uckermark.
Die Förderung durch den Ministerpräsidenten wurde durch die Staatskanzlei mit folgenden Worten begründet: "Mit seinen regelmäßigen Konzerten leistet der Kammerchor einen wichtigen Beitrag für das kulturelle Leben in der Region. Darüber hinaus wirkt der Chor mit seinen Konzerten im Ausland als ein hervorragender Botschafter der deutschen und der brandenburgischen Kultur." 
Kostproben aus dem Programm für Russland präsentierte der Kammerchor am 08.09.2012 in der Wehrkirche Gollmitz in Anwesenheit von Ministerpräsident Matthias Platzeck und am 09.09.2012 in der Brandenburgischen Musikreihe "Musikschulen öffnen Kirchen" in der vollbesetzten Fachwerkkirche Seehausen zum "Tag des offenen Denkmals".

 

Kammerchor

Kammerchor gestaltet Auftritt in Uster (Schweiz)
und zum Abschluss die Uckermärkischen Musikwochen 2010

Der Kammerchor Prenzlau der Kreismusikschule Uckermark gastierte am 11. Juli 2010 erfolgreich in Prenzlaus Partnerstadt Uster und gestaltete am 29. August 2010 in Schenkenberg das Abschlusskonzert der Uckermärkischen Musikwochen mit Werken von Johannes Brahms und Robert Schumann sowie der Urauf-führung „Zwielicht“ des Potsdamer Komponisten Gisbert Näther. Mit beiden Auftritten demonstrierte das Ensemble den hohen Stand der Ausbildung an unserer Schule. Der Stadtpräsident von Uster und Prenzlaus Bürgermeister bezeichneten unseren Chor als würdigen Kulturbotschafter und freuen sich auf weitere Auftritte.


mehr... 

Projekt "Klasse! Musik für Brandenburg"

Die Kreismusikschule Uckermark beteiligt sich am Projekt des Landesverbandes der Musikschulen Brandenburgs „Klasse! Musik für Brandenburg“ mit ihren Kooperativpartnern der Grundschule Boitzenburg (Bläserklasse) und der Diesterweg-Grundschule Prenzlau (Pat(s)ch-Work.
Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Landesverband der Musikschulen Brandenburg e. V  

Instrumentenkauf PMO-Vermögen (Partei- und Massenorganisation)

Die Instrumentenanschaffung aus dem ehemaligen PMO-Vermögen (Partei- und Massenorganisation) ist abgeschlossen. Die uns bewilligten Mittel in Höhe von ca. 65.000,00 Euro sind vollständig ausgeschöpft worden. Daraus wurde Folgendes angeschafft: Bechstein-Flügel, ½ Kontrabass, 2 Celli, Marimbaphon, 2 Alt-Saxophone, 1 Bariton-Saxophon, 4 Rhythmik-Kisten für die Musikalische Früherziehung, 60 Notenständer, 7 Keyboards, Keyboardständer, 3 E-Pianos für Kooperation mit Kitas, Reparaturen von Instrumenten sowie eine komplette Aufarbeitung eines Templiner Bechstein-Flügels.  


47 Artikel (8 Seiten, 6 Artikel pro Seite)